MicroWaveSub ein ultrakompakter PC-Subwoofer

Kategorie: Subwoofer Zuletzt aktualisiert: Montag, 30. März 2020 Geschrieben von Jürgen
     
MicrowaveSub 3D mittel

Der MicroWaveSub ist ein ultrakompakter PC-Subwoofer mit Wavecor-Chassis SW146WA01 und Stereoverstärker für die L/R-Kanäle.
Maße (HxBxT): 270x190x310 mm

->Die Chassis
->Der Aufbau
->Der Frequenzgang
->Der Klang
->Die Bildergalerie

Unterstützen Sie mich!

 

Anforderung:

Aktive 2.1 Lautsprechersysteme gibt es sehr viele am Markt, doch die Soundqualität lässt zu wünschen übrig. Der Einsatz ist hauptsächlich an einem PC gedacht, um den Tiefbass dieser Geräte zu ergänzen. Die Signalquelle muss nur einen Vorverstärker-Ausgang verfügen, da das Aktivmodul nur einen Low-Level-Eingang hat und nicht an den Lautsprecherausgang angeschlossen werden kann! Alternativ kann ein Gerät mit einem normalen Line-Ausgang angeschlossen werden, dann muss aber die Lautstärke über das "Main"-Poti des Subwoofermoduls geregelt werden. Eingesetzt wird das Nobsound Audio TPA3118 Digital 2.1 Subwoofer-/Verstärker-Modul. Der MicroWaveSub Subwoofer ist die ideale Ergänzung zu den PC-Boxen "Dayton PC-Spk".


Die Chassis:

Wavecore SW146WA01  (55 W/110 W)
- 15 cm Subwoofer-Chassis mit +/-6 mm Auslenkung
- Frequenzbereich: 40 - 500 Hz
- Resonanzfrequenz fs = 51 Hz; Qts = 0,49
- geringe mechanische Verluste Qms = 9,5
- beschichtete Papiermembran mit großer Gummisicke
- 32 mm Schwingspule / 4 Ohm
- sehr gut verarbeitet mit einer hohen Schwingspule
- gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

 Weitere technische Daten im Datenblatt Wavecore SW146WA01

TPA3118 Digital 2.1 Subwoofer-/Verstärker-Modul
- 51 W / 63 W (Sinus/Musik-Leistung) an 4 Ohm (berechnete Werte)
- 28 W / 34 W (Sinus/Musik-Leistung) an 8 Ohm
- Aktivweiche von  30 - 150 Hz einstellbar (obere Trennfrequenz)
- Frequenzbereich: 20 - 150 Hz
- Pegelsteller (Lautstärke einstellbar)
- Bassboost und Subsonicfilter: ?
- Betriebsartenumschalter: 2.1 <> 0.1 nur Subwooferbetrieb möglich
- Low-Level Eingang über Chinch-Buchsen
- Class-D Verstärker mit geringer Wärmeentwicklung, zusätzl. Netzteil erforderlich
- Schutzschaltungen gegen Überlastung
- Maße: 40x126x116 mm (TxHxB)
- Ausschnitt: 106x96 mm; Einbautiefe:ca. 20mm
- das Modul ist vollständig abgedichtet und benötigt keine eigene Kammer
Hier mein ausführliches Review des TPA3118 Digital 2.1 Subwoofer-Moduls

Bassreflexrohr Monacor MBR-35

- Die Länge auf 159 mm einstellen und fixieren!

Wavecore SW146WA01 bei eBay     TPA3118 Digital Subwoofer-Modul bei eBay

Das Verstärkermodul wird unter vielen unterschiedlichen Produktnamen verkauft!
Alternativ können auch andere Verstärkermodule eingesetzt werden, wenn sie von den Abmessungen her in die Rückwand passen. Für die Stromversorgung kann ich ein Laptop-/Notebook-Netzteil mit 22V Versorgungsspannung und min. 5A empfehlen.

 

Wavecor SW146WA01 Subwoofer


Aktives 2.1 Subwoofermodul


Das Nobsound Audio TPA3118 Digital 2.1 Subwoofer-/Verstärker-Modul bei Amazon!

Durch das seperate Netzteil sind die Abmessungen des Aktivmoduls sehr gering. Die Wärmeentwicklung eines Class-D Verstärkers ist sehr gering, doch hier wird nur die Platine als Kühlkörper verwendet. Daher wird die Leistungsabgabe von 60W + 2x30W nicht dauerhaft möglich sein. Für den normalen Betrieb wird es sicher ausreichen.
Das Wavecor SW146WA01 Subwooferchassis habe ich auch schon in der Soundbar eingesetzt und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Die Qualität und der Klang ist außergewöhnlich gut z.B. durch die strömungsoptimierte Polkernbohrung, dass bestätigt auch die Zeitschrift "Hobby Hifi". Die Abmessungen des MicroWaveSub sollten sehr kompakt werden.

Der Aufbau:

Für den Aufbau des Gehäuses werden 16 mm MDF-Spanplatte verwendet. Die Bretter verleimen und ggf. zusätzlich verschrauben. Die Ausschnitte mit einer Stichsäge anfertigen. Das Verstärkermodul wird mittig in die Rückwand eingebaut. Das Bass-Chassis wird einfach an die blauen Klemmen des Aktivmoduls angeschlossen. Das BR-Rohr Monacor MBR-35 wird auf 159 mm Länge eingestellt, fixiert und vorzugsweise oben eingesetzt, damit die durch das Aktivmodul entstehende Wärme besser entweichen kann.

         

MicroWaveSub Bauplan mit Dämpfungsplan 
Zur Bedämpfung die Innenwände mit Sonofil-Polyestervlies gemäß Bauplan auskleiden! Der Bereich vor der Bassrelexöffnung und das Aktivmodul müssen unbedingt frei bleiben! Bei den variablen BR-Rohren schiebt sich das 2. Rohr über das 1. Rohr und hat einen größeren Durchmesser. Die Rohrlänge wurde schon wegen der unterschiedlichen Durchmesser korrigiert.
Anleitung Gehäusebau !

Die Bildergalerie:

  • 1MicroWaveSub_3D_503x608
  • 2SW146_von_hinten_750x725
  • Nobsound_Audio_TPA3118_Digital_2.1_Channel_Subwoofer_Anschluss_750x812
  • Nobsound_Audio_TPA3118_Digital_2.1_Channel_Subwoofer_Hinten_750x700
  • SW146_seitlich_750x443
  • xMBR-35
  • xMBR-35_Maße

 

Der Frequenz- und Impedanzgang: 

MicroWaveSub Frequenzgang Impedanzgang

BR-Abstimmung des MicroWaveSub:

Die BR-Abstimmung wurde mit Vb=10 Liter und fb=42 Hz recht tief gewählt, um eine möglichst tiefe untere Grenzfrequenz und ein gutes Impulsverhalten zu erreichen!  Die Übergangsfrequenz kann auf 50 Hz bis 150 Hz eingestellt werden, mit einem Pegelabfall von 12 dB pro Oktave (oben im Bild bei 150 Hz)! Subwoofer richtig einstellen!

 

Der Klang:

MicrowaveSub 3D groß

 

Es ist immer wieder erstaunlich welche Leistung diese kleinen Class-D Verstärker abgeben können.

Die relativ große effektive Membranfläche und der gute Wirkungsgrad des Wavecor SW146WA01 sorgen für ordentlich Druck. Durch das 35mm BR-Rohr werden Strömungsgeräusche auch bei hohen Schallpegeln vermieden. Mit dem Verstärkermodul TPA3118 Digital 2.1 werden locker 36 Hz (-3dB) erreicht. Normale Wohnräume füllt der Subwoofer mit ausreichend Bass-Power, wenn die Nachbarn das zulassen. wink

Billig kann jeder ... der MicroWaveSub ist ein preisgünstiger wirklich guter Subwoofer, den man einfach nachbauen kann und nicht von der Qualität und dem Klang her mit den Billigst-Subwoofern vergleichen kann. Die Kosten für alle Komponenten liegen bei ca. 120,-€!


Technische Daten:

Impedanz: 4 Ohm (Chassiswerte)
Kennschalldruck: 87 dB [2,83 V/m]
Frequenzbereich: 36 Hz bis 150 Hz [+/- 3 dB] 
Übergangsfrequenz: max. 150 Hz einstellbar
Nenn-/ Musikleistung: 50 W / 65 W (Subwoofer)
Nenn-/ Musikleistung: 30 W / 35-65 W (Stereokanäle)
Maße (HxBxT): 270x190x310  mm

Unterstützen Sie mich!

Leider kann ich nicht alle Lautsprecher-Projekte selber bauen. Einige Komponenten sind auch nur begrenzte Zeit lieferbar! Falls jemand diese Box nachbaut, würde ich mich über ein Feedback unten im Kommentar freuen!

Anfragen bitte über das Gästebuch oder den Tech-Talk eingeben ! Viel Spaß beim Nachbauen !

 

Zugriffe: 1561

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.